Autorin

7 Dinge, die niemand über mich weiß

Autorinnenfoto Jeanine1. Ich liebe die Farben des Nordens – aber auch das flirrende mediterrane Licht.

2. Ich habe zwei Leben. Im ersten war ich unter anderem als Model-Bookerin und Costumière tätig, habe als Relocation Consultant gearbeitet, Büros organisiert, Wohnungen eingerichtet und – warum auch immer – Konzerttickets und Socken sortiert.

3. Ich halte mich für eine talentierte Handwerkerin.

4. London gehört zu meinen Sehnsuchtsorten. Dort habe ich Kostümgeschichte und -design studiert und Wohnungen geputzt.

5. Ich bin etwa zwanzigmal umgezogen und habe in sechs Ländern gelebt.

6. In meinem zweiten Leben springe ich nicht mehr aus Flugzeugen, nähe keine Theaterkostüme und tauche auch nicht mehr bis auf dem Meeresgrund.

7. Am liebsten sitze ich an sonnigen Tagen mit Freund:innen am Meer, oder wenigstens auf einem Hügel. Oder allein. Aber glücklich bin ich nur, wenn Anton dabei ist. Mein Musen-Hund. Du siehst ihn weiter unter auf dem Foto.

8. Mindestens ebenso gern erfinde ich Geschichten.

9. Meine älteste Freundin (Sagt man das so? Wir kennen uns seit der 5. Klasse und sie ist genau genommen vier Tage jünger als ich) findet die Männer in meinen Geschichten zu nett, um wahr zu sein. Das stimmt vielleicht, aber ich mag sie so.

10. Meine rosa Brille trage ich nur noch, wenn ich Lust darauf habe.

11. Zahlen verwirren mich.

Auf dieser Website

… möchte ich einige der wichtigsten Bücher vorstellen, die ich in den vergangenen Jahren geschrieben habe.

Warum all die Namen?

Meine Muse Anton der Cockerspaniel und ich

Ich liebe es, mich in spannende, gefühlvolle Figuren hineinzuversetzen und von den Sehnsuchtsorten zu erzählen, die ich bereist habe. Das gelingt mir am besten, wenn ich eine von ihnen werde und – mithilfe der häufig eigenwilligen Charaktere – die Geschichten guter Freundinnen und Freunde erzähle.

Deshalb schreibe ich als Jeanine Krock Fantasy und neuerdings auch Regency-Romane mit einem Hauch Magie. Als Kiri Johansson unterhaltsame Liebesromane ohne magisches Personal, die – der Name lässt es erahnen – in den Nordischen Ländern angesiedelt sind, die ich so sehr liebe.

Doch mein französisches Erbe hat mir keine Ruhe gelassen und so gibt es nun eine weitere Persönlichkeit, die übrigens ganz verrückt nach Calissons d’Aix ist, einem provenzalischem Marzipangebäck. Julie Clairmont entführt ihre Heldinnen und Helden an Orte, an denen es nach warmer, trockener Erde duftet, nach Zitronen- und Jasminblüten.

Würde ich nicht schon in einer Autor:innen-WG leben, wir drei müssten glatt eine gründen …

Besuche mich im »The Bookish Café«

Cover Giveaway, Amarine – Eine kleine Meerjungfrau

Amarine – Eine kleine Meerjungfrau

Möchtest du immer zuerst Neues erfahren über Bücher, die glücklich machen, die vom Zauber des Neuanfangs erzählen, und über die Magie der Liebe – voller Sehnsucht, Mut und Lebensfreude?

Mit einem Newsletter-Abonnement erhältst du all dies und zur Begrüßung von mir ein zauberhaftes Meerjungfrauen-Märchen: AmarineEine kleine Meerjungfrau

 

Du möchtest ein Buch signieren lassen?

Dafür gibt es drei Möglichkeiten:

1. Du triffst mich bei einer literarischen Veranstaltung, Lesung, Messe …
2. Du sendest mir das zu signierende Buch mit Rückporto | einem frankierten Rückumschlag an eine Adresse, die ich dir auf Anfrage per E-Mail oder via Instagram @jeanine.krock gern mitteile.
3. Du sendest mir eine Nachricht und deine Anschrift und bekommst von mir kostenlos einen signierten Einkleber und eine hübsche Postkarte (ebenfalls signiert).

Und noch etwas liegt mir am Herzen

Wer nach neuer Lektüre sucht, ist oft dankbar für Tipps anderer Leser:innen. Wir Autorinnen und Autoren leben davon, dass man über unsere Bücher spricht.

Freundliche Rezensionen oder Kommentare helfen, die Sichtbarkeit in einem immer unübersichtlicher werdenden Buchmarkt zu erhöhen. Deshalb würde ich mich sehr über Ihre Leseempfehlung in einer Buch-Community (Social Media, Familie, Buchhändler:innen, Leserunden usw. usf.) freuen. Eine lobende Rezension ist unser Applaus.

Das Schönste, was man entdecken kann, ist das Geheimnisvolle.
Albert Einstein